Downloadcenter

Welche Art der Reinigung ist bei Käfigen aus Kupferlegierungen erforderlich?

Gitter aus einer Kupferlegierung verhindern Biobewuchs auf natürliche Weise, verbessern den Durchfluss und die Zirkulation des Wassers und unterstützen die Aufrechterhaltung eines höheren Sauerstoffgehalts, was dem Wachstum von Parasiten und Erregern entgegenwirkt und verhindert, dass Fische infiziert werden. Dadurch wird der Bedarf an zusätzlichen Antibiotika, Bewuchs verhindernden Chemikalien und kostspieligen Netzwechseln verringert.

Im Durchschnitt müssen Käfige aus Kupferlegierung ungefähr ein- oder zweimal im Jahr gereinigt werden, was im Hinblick auf die Gebrauchsdauer deutlich seltener ist als bei herkömmlichen Käfigen.

Welche Art Kupfer wird vorgeschrieben, um den Draht herzustellen, der den Strom an Straßenbahnen, Oberleitungsbusse oder Züge weiterleitet?

Reines Kupfer ist zu weich für Oberleitungen und die verwendeten Kupferlegierungen sind in der Norm BS EN 50149:2012 angegeben. Dabei handelt es sich um Kupferlegierungen mit einem jeweils geringen Anteil an Silber, Magnesium, Zinn oder Cadmium.

Welche Art Kupfer/Kupferlegierung kann für Fahrzeugheizungen verwendet werden?

Wenn es auf eine gute Wärmeübertragung ankommt, wie zum Beispiel bei Fahrzeugheizungen, sind Kupfer und Messing aufgrund ihrer hohen Wärmeleitfähigkeit und leichten Lötbarkeit die ideale Wahl, insbesondere in dünnen Blechen.

Welche Ausführungen stehen für Kupfer zur Verfügung?

Blankes Kupfer, vor-oxidiertes Kupfer, vor-patiniertes Kupfer oder nach-patiniertes Kupfer.

Welche Hauptvorteile bieten Kupferrohre in Kälte-Klima-Anlagen?

Energieeffizienz: Durch die Reduzierung des Durchmessers der Kupferrohre in den Wärmetauschern kann die Energieeffizienz von Produkten aus dem Bereich Klima- und Kältetechnik (KKT) auf wirtschaftliche Weise verbessert werden

Weniger Material: Die Reduzierung des Rohrdurchmessers ermöglicht eine effektivere Wärmeübertragung und die Verwendung von dementsprechend kleineren und leichteren Wärmetauschern. Die Verwendung von weniger Rohr- und Lamellenmaterial kann in einer gleichbleibenden oder höheren Wärmeübertragung resultieren; das gleiche Material könnte aber auch eine sehr viel höhere Wärmeübertragung ermöglichen.

Weniger Kühlmittel: Ein weiterer Vorteil von Kupferrohren ist die deutliche Verringerung der benötigten Kältemittelmenge.

Widerstandsfähigkeit: Aus Kupferrohren und Aluminiumlamellen (KRAL) oder Kupferrohren und Kupferlamellen (KRKL) gefertigte Wärmetauscher sind widerstandsfähig und zuverlässig. Sie stellen den Industriestandard für die Korrosionsbeständigkeit und eine lange, zuverlässige Lebensdauer dar.

Vertrautheit: Rohrlieferanten, OEMs, Maschinenbauingenieure und HLK-Lieferanten sind alle in hohem Maße mit der KRAL-Technologie vertraut. Entlang der Wertschöpfungskette herrscht ein hohes Verständnis für die Materialien und Prozesse.

Welche Kabel nimmt man für Telefonleitungen?

Auf Hauptstrecken des Telefonnetzes, die gleichzeitig eine große Anzahl von Gesprächen über große Entfernungen übermitteln, ist der Einsatz von Nachrichtenkabeln mit symmetrischen Drahtpaaren unwirtschaftlich, die nur jeweils ein Gespräch direkt analog übertragen. Hier werden konzentrische Koaxialkabel aus einem Kupfer-Kerndraht von 1mm bis 5mm Durchmesser und einem Schirm aus Kupfergeflecht erforderlich, bei denen die Informationsübermittlung mit hohen Frequenzen erfolgen kann. Das Tonfrequenzsignal (der hörbare Bereich umfasst Töne von etwa 30Hz bis 20kHz) wird jetzt nicht mehr direkt in ein entsprechendes elektrisches Signal (gleicher Frequenz) umgewandelt, sondern auf eine hochfrequente elektrische Schwingung aufmoduliert. Das bedeutet: Das Hochfrequenzsignal schwillt im Takt der zu übertragenden Niederfrequenz auf und ab (Amplituden-Modulation AM, im Lang-, Mittel- und Kurzwellen-Rundfunk praktiziert), oder die Hochfrequenz schwankt um einen sehr kleinen Betrag im Takt der zu übertragenden Niederfrequenz hin und her (Frequenz-Modulation FM, im UKW-Rundfunk praktiziert), genau so wie bei der üblichen drahtlosen Übertragungstechnik des analogen Rundfunks. Daneben werden diese so genannten Koaxialkabel in letzter Zeit auch schon zur digitalen Daten-Übertragung genutzt.

Welche Kupferlegierungen können für die Konstruktion von Federn verwendet werden?

Kupferband und -draht können so hergestellt werden, dass sie sowohl eine hohe Elastizitätsgrenze als auch eine gute Korrosionsbeständigkeit aufweisen, was sie zu einer idealen Wahl für Federn macht. Die Legierungen werden in folgende Hauptgruppen unterteilt:

  • Phosphorbronze, üblicherweise CW451K (PB102) mit einer Streckgrenze von 500 N/mm2.
  • Neusilber, üblicherweise CW409J (NS106). Dieses Material ist silberfarben und verfügt über eine hervorragende Anlaufbeständigkeit.
  • Kupfer-Beryllium CW100C (CB101). Diese Legierung wird verwendet, wenn eine sehr hohe Streckgrenze erforderlich ist (größer als 1000 N/mm²). Diese Legierungen sind kostspielig. Phosphorbronze ist für die meisten Maschinenbau-Anwendungen ausreichend.
Welche Werte können im Hinblick auf die elektrische Leitfähigkeit mit Gussstücken aus Kupfer mit einem hohen Reinheitsgrad erreicht werden? Sind sie mit den Werten von geschmiedetem Kupfer vergleichbar?

Im Allgemeinen sind die im IACS (International Annealed Copper Standard) aufgeführten Werte niedriger als die von geschmiedetem Kupfer, was auf die Existenz einer geringen Gasporosität sowie auf einen geringen Anteil an Verunreinigungen, wie zum Beispiel Eisen, zurückzuführen ist. Gemäß dem IACS ist ein Wert von 93 % garantiert. Bei einer sehr geringen Porösität und einem Kupfermaterial mit einem sehr hohen Reinheitsgrad (wie es bei Sammelschienen der Fall ist) kann aber auch ein Wert von 102 % gemäß IACS erreicht werden.

Welcher Kupfergehalt wird für die Bremsleitungen von Fahrzeugen verwendet?

Aufgrund ihrer guten Ermüdungs- und Korrosionsbeständigkeit (insbesondere gegenüber Salz auf den Straßen) werden Kupfer- und Kupfer-Nickel-Rohre für die Bremsleitungen von Fahrzeugen überall dort verwendet, wo ein Bremsflüssigkeitsverlust katastrophale Folgen hätte. Durch ihre Dehnbarkeit sind sie leicht einzubauen. Außerdem gehören sie in vielen Wagen, wie zum Beispiel Feuerwehrautos, Militärfahrzeugen und anderen schweren Fahrzeugen, zur Grundausstattung.

Weshalb gilt in Trinkwasser-Installationen ein Hartlötverbot für Kupferrohre bis 28 mm?

Untersuchungsergebnisse aus der Praxis haben gezeigt, dass Oxidfilme (“Zunder”), die infolge der Wärmebehandlung beim Hartlöten oder Warmbiegen bei Temperaturen >400°C auf der Innenoberfläche von Kupferrohren entstehen, unter besonderen Randbedingungen korrosionskritisch sein können. Aus diesem Grund sind in diesem Abmessungsbereich alternative Verbindungstechniken (z. B. Weichlöten, Pressen, Klemmen) anzuwenden.

Wie bekomme ich mein neues Vordach aus Kupfer so schön grün?

Das nachträgliche Grün-Patinieren von Kupfereindeckungen ist zwar theoretisch möglich, jedoch nicht zu empfehlen. Bei den gängigen Patinierungsverfahren wird durch das Auftragen flüssiger Chemikalien keine gleichmäßige Verteilung erreicht, so dass es nach dem Trocknungsprozess zu unterschiedlich gefärbten Teilbereichen kommt. Dadurch bedingt, erfährt die behandelte Fläche eine scheckig – fleckige Optik, die mit dem gewünschten Ergebnis nichts gemeinsam hat. Chemische Färbungen für Kupfer eignen sich daher nur für kleinere Objekte, meist aus dem Kunsthandwerk.

Wie können Kunstwerke aus Bronze vor Korrosion geschützt werden, wenn sie im Freien aufgestellt sind?

Durch die Verwendung von Lackierungen, einer Wachspolitur oder einer Kombination aus beiden.