Neuigkeiten

 

Kategorien

Der Solarstromsektor wächst immer stärker. Laut Solar Power Europe wurde im Jahr 2017 weltweit mehr PV-Leistung installiert als jede andere Energieerzeugungstechnologie. Kupfer ist ein äußerst wichtiges Material, um die Weiterentwicklung der Solarenergie und die Energiewende kosteneffizient und nachhaltig zu ermöglichen. Dank seiner natürlichen Eigenschaften wie hoher Leitfähigkeit und Langlebigkeit ist Kupfer für die Sammlung, Speicherung und Verteilung von Solarenergie unerlässlich. Es verbindet PV-Module mit dem Stromnetz und treibt in manchen Fällen die Motoren an, die die Sonnenkollektoren zur Sonne neigen. Darüber hinaus wird das in PV-Anlagen verwendete Kupfer nicht verbraucht, da Kupfer zu 100% recycelbar ist und nach dem Lebenszyklus einer PV-Anlage genutzt und wiederverwendet werden kann, ohne seine vorteilhaften Eigenschaften zu verlieren.

Bereits zum zehnten Mal findet das Seminar „Fügen von Kupferwerkstoffen“ statt, das auch in diesem Jahr wieder an der SLV – Schweißtechnischen Lehr- und Versuchsanstalt, Duisburg, durchgeführt wird. Am 11. und 12. September stehen neben Grundlagen zur Fügetechnik auch Spezialthemen wie diverse Strahlverfahren auf dem Programm. Anlässlich der Jubiläumsveranstaltung wird bis zum 31. Juli ein spezieller Frühbucherrabatt von 250 € gewährt

Das Deutsche Kupferinstitut veranstaltet seine jährliche Werkstofftagung in diesem Jahr am 20. und 21. November zusammen mit dem Institut für Werkstoffe der Ruhr-Universität Bochum. Am Institut wird an unterschiedlichen Werkstoffthemen geforscht, z.B. Formgedächtnis-legierungen, Einkristalline Superlegierungen, Mechanische Eigenschaften kleiner Systeme, Werkstofftechnik mit Konstruktionswerkstoffen, Kombinatorische Materialforschung oder auch High Entropy Alloys. Damit bildet es einen perfekten Rahmen für das Symposium, dessen Programm jetzt vorliegt und neben werkstoffwissenschaftlichen Beiträgen aus Industrie und Forschung auch Einblicke u.a. in die Arbeit des Instituts gibt. Das Programm der Veranstaltung liegt nun vor: Anmeldungen für die Tagung und die begleitende Industrieausstellung werden ab sofort entgegengenommen.

Gemeinden dürfen bei der Aufstellung von Bebauungsplänen lediglich die städtebaulichen Entscheidungskriterien heranziehen. Verwendungsverbote oder Einschränkungen für EU-weit harmonisierte Bauprodukte, wie sie in einigen Kommunen existieren, sind rechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommt Rechtsanwalt Michael Halstenberg in der aktuellen Ausgabe der juristischen Zeitschrift Baurecht. Die WirtschaftsVereinigung Metalle (WVMetalle) fordert die Kommunen zur Rücknahme der Verbote auf.

Das italienische Kupferinstitut ruft zum inzwischen siebten Mal zu dem internationalen Design-Wettbewerb “Copper and the Home” auf, der sich insbesondere an junge Designer und Studenten richtet, die Objekte und Kreationen aus Kupfer und Kupferlegierungen fertigen und sich durch innovative ästhetische und funktionale Elemente auszeichnen. Dieses Jahr steht insbesondere die Bedeutung von Kupferwerkstoffen für eine nachhaltige Zukunft im Mittelpunkt. Für den aktuellen Wettbewerb können bis zum 31. Oktober 2018 Arbeiten eingereicht werden.

Am 20. und 21.11.2018 veranstaltet das Deutsche Kupferinstitut als anerkanntes technologisches Kompetenzzentrum für Kupfer und als der Branchenverband der deutschen Kupferindustrie sowie internationaler Netzwerkpartner von Industrie und Wissenschaft zusammen mit der Ruhr-Universität Bochum, Institut für Werkstoffe, seine diesjährige Werkstofftagung in Bochum. Interessenten, die sich in diesem Jahr mit einem wissenschaftlichen Vortrag oder Poster am Kupfer-Symposium beteiligen möchten, sollten entsprechende Abstracts bis zum 25. April 2018 einreichen.