Konstruktion und Fertigung

Konstruktion und Fertigung

Die einfache Verarbeitbarkeit und Formgebung macht Kupfer zu einem hervorragenden Material für industrielle Anwendungen

Kupferwerkstoffe bieten aufgrund ihrer einzigartigen Eigenschaften für Konstrukteure und Hersteller unendliche Möglichkeiten.

Kupfer ist in reiner oder legierter Form ein gleichermaßen alltäglicher Werkstoff wie auch High-Tech-Träger. Dank seiner Vielseitigkeit werden Kupfer und seine Legierungen in nahezu allen Bereichen des täglichen Lebens verwendet. Weite Teile der Industrie, des Verkehrswesens, der Energietechnik, des Handwerks, aber auch Künstler oder Dienstleister nutzen Kupferwerkstoffe in einer kaum überschaubaren Vielfalt.
Kupfer hat die beste elektrische Leitfähigkeit unter den Metallen – abgesehen von Silber, dass allerdings für den Einsatz in industriellen Anwendungen zu teuer ist. Seine Langlebigkeit und Korrosionsbeständigkeit überzeugen ebenso wie seine gute Verarbeitbarkeit und Umformeigenschaften. Dazu ermöglicht seine Farbigkeit auch unter ästhetischen Gründen einen großen Gestaltungsspielraum.

Ein bedeutender Vorteil von Kupfer anderen Werkstoffen gegenüber ist auch seine Recyclingfähigkeit. Kupfer kann ohne Qualitätsverlust wiederverwertet und dem Produktionsprozess zugeführt werden.

FAQ

Welche Werte können im Hinblick auf die elektrische Leitfähigkeit mit Gussstücken aus Kupfer mit einem hohen Reinheitsgrad erreicht werden?

Sind sie mit den Werten von geschmiedetem Kupfer vergleichbar? Im Allgemeinen sind die im IACS (International Annealed Copper Standard) aufgeführten Werte niedriger als die von geschmiedetem Kupfer, was auf die Existenz einer geringen Gasporosität sowie auf einen geringen Anteil an Verunreinigungen, wie zum Beispiel Eisen, zurückzuführen ist. Gemäß dem IACS ist ein Wert von 93 % garantiert. Bei einer sehr geringen Porösität und einem Kupfermaterial mit einem sehr hohen Reinheitsgrad (wie es bei Sammelschienen der Fall ist) kann aber auch ein Wert von 102 % gemäß IACS erreicht werden.

Welche Kupferlegierungen können für die Konstruktion von Federn verwendet werden?

Kupferband und -draht können so hergestellt werden, dass sie sowohl eine hohe Elastizitätsgrenze als auch eine gute Korrosionsbeständigkeit aufweisen, was sie zu einer idealen Wahl für Federn macht. Die Legierungen werden in folgende Hauptgruppen unterteilt:

  • Phosphorbronze, üblicherweise CW451K (PB102) mit einer Streckgrenze von 500 N/mm2.
  • Neusilber, üblicherweise CW409J (NS106). Dieses Material ist silberfarben und verfügt über eine hervorragende Anlaufbeständigkeit.
  • Kupfer-Beryllium CW100C (CB101). Diese Legierung wird verwendet, wenn eine sehr hohe Streckgrenze erforderlich ist (größer als 1000 N/mm²). Diese Legierungen sind kostspielig. Phosphorbronze ist für die meisten Maschinenbau-Anwendungen ausreichend.