Eurometeaux Workshop informiert über Substitution gefährlicher Stoffe

Die ECHA hat im vergangenen Jahr mit Unterstützung der Mitgliedstaaten und der Kommission ihr Substitutionsstrategiedokument veröffentlicht. Es fordert die Einbeziehung der Industrie, um die Notwendigkeit der Substitution von Chemikalien von höchster Bedeutung zu berücksichtigen und dazu beizutragen.
Eurometaux lädt deshalb zu einem Workshop, der am 7. November in Antwerpen (Belgien) stattfindet und sich mit der Relevanz der Stimulierung der Substitution im breiteren Kontext der Perspektive der Kreislaufwirtschaft beschäftigt.  Dr. Klaus Ockenfeld vom Deutschen Kupferinstitut wird zu dem Thema “Möglichkeiten und Grenzen der Bleisubstitution in Kupferlegierungen; eine Fallstudie zur technischen Machbarkeit der Substitution” vortragen.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Mehr Informationen

Agenda

Anmeldung