Neuigkeiten

 

Mit Beginn des nächsten Mandats des neuen Europäischen Parlaments und vor dem neuen Mandat der Kommission im Herbst ist jetzt ein entscheidender Moment für die Betrachtung der Kreislaufwirtschaftspolitik in den kommenden Jahren gekommen und für die Frage, wie die Kupferindustrie und die politischen Entscheidungsträger zusammenarbeiten können.

Die Nachfrage nach Kupfer wächst und die Diskussion darum, ob das Kupfer reicht ebenfalls. Doch die Datenlage ist klar: Es gibt genug Kupfer, um die aktuelle und zukünftige Nachfrage zu befriedigen – auch unter Berücksichtigung des erwarteten Nachfragewachstums nach Kupfer in den kommenden Jahren. Dies zeigt, dass Kupfer mehr erneuerbare Energien und Elektrofahrzeuge ermöglichen wird. Um diesen Bedarf zu decken, muss Kupfer jedoch intelligent und effizient eingesetzt werden. Um dies zu gewährleisten, sind Investitionen der Industrie sowie politische Sicherheit und Stabilität erforderlich.

Im Hinblick auf die Rohstoffwoche 2018 und ihre Diskussionen über den Wert von Rohstoffen für die europäische Wirtschaft und Gesellschaft laden wir Sie ein, den folgenden Beitrag zu lesen, der zuerst auf www.euractiv.com veröffentlicht wurde und vom European Copper Institute stammt.