News und Medien

Presseinformationen 
20 | 06 | 17
European Copper in Architecture Award: Voten Sie für Ihren Kupfer-Favoriten!
Architektur
Architektur, Auszeichnungen

Düsseldorf – 20.06.2017. Acht sehr unterschiedliche Projekte wurden jetzt von der Jury für den europäischen Kupfer-Architekturpreis in die engere Wahl genommen. Aus diesen Einreichungen werden im Laufe der nächsten Monate der Gesamtsieger und die ausgezeichneten Projekte gewählt. Noch bis Ende August kann zudem für den Gewinner des Publikumspreises auf der Webseite copperconcept.org/de abgestimmt werden. Teilnehmer können einen ipad mini gewinnen.

Mit der Vergabe des "European Copper in Architecture Award" werden alle zwei Jahre architektonische Leistungen gewürdigt, die Kupfer oder Kupferlegierungen im Bereich von Fassaden, Dächern oder bei anderen Designelementen nutzen. Die Ausweitung und kontinuierliche Entwicklung dieser Veranstaltung über die letzten zwei Jahrzehnte hinweg spiegelt eine fundamentale Veränderung beim Einsatz von Kupfer an und in Gebäuden wider - von der praktischen Anwendung bei Dächern hin zu einem Design orientierten Architekturmaterial für unterschiedlichste Gebäudeelemente - insbesondere Fassaden - mit endlosen Gestaltungsmöglichkeiten.

Vielseitigkeit von Kupfer in der Architektur

Die achtzehnte Ausgabe des biennalen europäischen Kupfer-in-der-Architektur- Awards stellt einmal mehr die Schönheit und Vielseitigkeit von Kupfer und seinen Legierungen und ihren Einsatz in der zeitgenössischen Architektur in den Mittelpunkt. Eine professionelle Jury aus den Preisträgern früherer Jahre hat sich intensiv mit den 35 Projekten beschäftigt, die eingereicht worden sind: Ebbe Waehrens (BBP ARKITEKTER, Kopenhagen), Maxime Enrico, (LAN, Paris), Ville Hara (Avanto Architects, Helsinki) und Craig Casci (GRID Architects , London) waren besonders beeindruckt von der Qualität der Einsendungen im Allgemeinen und der gezeigten Palette der Kupfer-Anwendungen, angefangen bei öffentlichen Gebäuden bis zu bescheidenen Interieurlösungen.

Die Auswahl der Finalisten stellte für sie dementsprechend eine echte Herausforderung dar, doch die Jury setzte schließlich auf acht Projekte, die sich von den anderen abgesetzt haben und durch eine Vielfalt von Typologien und Designansätzen und eine außergewöhnliche Architektur überzeugten.

In die engere Wahl für den Award sind folgende Projekte gekommen:

  • Walmer Yard, London, UK - Peter Salter Associates
  • Sechs Wohnhäuser, Sesto San Giovanni, Italien - GINO GUARNIERI ARCHITECT - ROBERTO MASCAZZINI ARCHITECT
  • Bosruck Tunnel, Bosruck, Österreich - RIEPL RIEPL ARCHITEKTEN ZT GMBH
  • Kupfer-Trommel in Trondheim, Norwegen - HUS arkitekter AS
  • Verkehrsknotenpunkt Lahti, Finnland - JKMM Architects
  • HYDROPOLIS, Bildungszentrum in Breslau, Polen - Pracownia Projektowa ART FM
  • Maersk Building in Kopenhagen, Dänemark - C.F. Møller
  • Suvela Kapelle in Espoo, Finnland - OOPEAA Office for Peripheral Architecture

Die Publikumswahl gibt außerdem allen Architekturinteressierten die Möglichkeit, ihren eigenen Gewinner zu bestimmen. Auf der Webseite www.copperconcept.org/de/awards können registrierte Website-Besucher online für ihren Favoriten abstimmen. Jeder Teilnehmer nimmt an der Verlosung eines iPad Mini teil. Das Voting endet am 31. August 2017.

Der Gesamtsieger, empfohlene Projekte und der Gewinner des Publikumspreises werden im Laufe des Jahres bekannt gegeben.

Informationen zu den einzelnen Projekten sowie die Möglichkeit, für seinen Favoriten abzustimmen, gibt es unter http://copperconcept.org/de/awards

Wenn Sie diese Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Falls Sie dazu mehr erfahren möchten, informieren Sie sich hier. Akzeptieren