News und Medien

Presseinformationen 
    08 | 02 | 17
    Individuelle Akzente in Architektur und Design: Kupfer gibt Gebäuden einen einzigartigen Charakter
    Architektur
    Architektur
    Bedeutende internationale Architekten und Designer – wie David Chipperfield, Norman Foster oder Tom Dixon – setzen immer öfter auf Kupfer oder seine Legierungen wie Messing und Bronze, um ihre Objekte in Szene zu setzen. Neben seinen zahlreichen technischen Vorzügen wie Langlebigkeit oder gute Verarbeitbarkeit überzeugt das Material dabei insbesondere auch durch seine spezifische Ästhetik und sein Farbspektrum. Auf Einladung des Deutschen Kupferinstituts diskutierten jetzt die renommierten Architekten Schineis_Hiendl, ein mit dem European Copper Award ausgezeichnetes Architektenteam aus Augsburg, über die Faszination und die Zukunft von Kupferwerkstoffen in architektonischen Anwendungen.
    19 | 12 | 16
    Architekturpreis für die schönsten Projekte mit Kupfer
    Architektur
    Wettbewerb, Architektur
    Alle zwei Jahre zeichnet eine renommierte Jury bekannter Architekten und Designer beispielhafte und innovative architektonische Anwendungen aus, die durch Kupfer oder seine Legierungen einen ganz besonderen Charakter bekommen. Ab sofort können sich interessierte Architekten um den „European Copper in Architecture Award 2017“ bewerben.
    15 | 12 | 16
    Antimikrobiell wirksame Kupferbauteile bieten Potential zur Verringerung der Infektionsgefahr in der Katastrophen- und Militärmedizin
    Gesundheitswesen
    antimikrobiell
    Wissenschaftliche Studienergebnisse zur Wirksamkeit antimikrobieller Kupferlegierungen und deren mögliche Nutzung im Hygienemanagement hochkontagiöser Erkrankungen, wie beispielsweise Ebola, wurden in diesem Jahr erstmals bei der 4. International Conference on Disaster and Military Medicine (DiMiMED) vorgestellt. Die Konferenz fand parallel zur MEDICA, der weltweit größten Medizintechnik-Messe, in Düsseldorf statt.
    22 | 11 | 16
    Gestaltungsleitfaden für Architekten und Designer: Antimikrobielle Kupferlegierungen verbinden Gesundheitsschutz mit Funktion und Design
    Gesundheitswesen, Innenarchitektur, Architektur
    antimikrobiell, Architektur, Design, Gesundheit, Hygiene, krankenhausbürtige Infektionen
    Durch die Verwendung von Antimicrobial Copper eröffnen sich für Architekten und Innenarchitekten, aber auch für Produkt-designer völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten für Umgebungen, die mit einem potentiellen Infektionsrisiko behaftet sind. Eine neue Broschüre des Deutschen Kupferinstituts gibt Anregungen und Hilfestellung für Anwendungen antimikrobieller Kupferwerkstoffe in hochfrequentierten Bereichen.
    21 | 11 | 16
    Kupfer-Symposiusm 2016: Werkstofftagung gab Überblick über innovative Forschungsvorhaben rund um Kupferwerkstoffe
    Industrielle Anwendungen
    Industrie, Ingenieur, Technik, Wissenschaft
    Über 100 Teilnehmer haben sich jetzt in Karlsruhe getroffen, um sich beim diesjährigen Kupfer-Symposium über Trends und Entwicklungen zu informieren, bei denen Kupfer und Kupferlegierungen Im Fokus stehen. Zusammen mit dem Kooperationspartner KIT (Karlsruher Institut für Technologie) hat das Deutsche Kupferinstitut auch in diesem Jahr das Auditorium mit einem qualitativ hochwertigen Programm und namhaften Referenten begeistert. Dr. Christoph Nobel konnte sich zudem über den diesjährigen Kupfer-Innovationspreis freuen, der mit 2.500 Euro dotiert ist
    10 | 11 | 16
    21. und 22.2.2017: Kongress „Effiziente elektrische Antriebe“ informiert über wirtschaftlichen Einsatz
    Elektrotechnik
    Effizienz, elektrische Anlage, elektrische Leitfähigkeit, Energieeffizienz, Motor, nachhaltig, Nachhaltigkeit
    Nachhaltiges und umweltorientiertes Handeln bei gleichzeitiger Steigerung der Wirtschaftlichkeit – eine Forderung, mit der sich auch Motorenhersteller auseinandersetzten müssen. Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung in diesem Jahr will das Deutsche Kupferinstitut zusammen mit der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt intensiver in das Thema einsteigen und lädt im Februar 2017 zu einem zweiten Kongress zum Thema „Effiziente elektrische Antriebe“ ein.
    25 | 10 | 16
    Bernard Respaut wird neuer Geschäftsführer des Europäischen Kupferinstituts
    Bernard Respaut wird mit dem 1. Januar 2017 Nachfolger von John Schonenberger, der nach 17 Jahren als Geschäftsführer des European Copper Institute in Brüssel in den Ruhestand geht. Respaut, noch Vizepräsident M&A und strategische Entwicklung bei der Sibelco-Gruppe in Antwerpen, vertritt dann die internationale Kupferindustrie in Europa.
    18 | 10 | 16
    Umweltfreundlicher Hochleistungswerkstoff Kupfer: Windenergieanlagen setzen auf zuverlässige und verfügbare Materialien
    Energie und erneuerbare Energien
    Windenergie, erneuerbare Energien
    Welchen Stellenwert die Windenergie heute wirklich hat und welche Rolle dabei der Werkstoff Kupfer spielt, diskutierten jetzt Vertreter des Bundesverband WindEnergie (BWE) und des Fraunhofer-Instituts für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES auf Einladung des Deutschen Kupferinstituts. Fazit: Trotz zahlreicher Hemmnisse wird es in Zukunft mehr und größere Windkraftanlagen geben, um den steigenden Stromverbrauch zu decken – und Kupfer bleibt ein unverzichtbarer Bestandteil dieser Hightech-Produkte.
    27 | 09 | 16
    Neue interaktive Karte auf copperconcept.org: Architekturprojekte mit Kupfer – gesucht und gefunden
    Architektur
    Architektur
    Die Architekturseite copperconcept.org erweitert ihr Angebot: ab sofort bietet eine interaktive Karte die Möglichkeit, sich Objekte live anzeigen zu lassen, die mit Kupferwerkstoffen gestaltet worden sind. Das Portal listet inzwischen europaweit mehr als 250 Referenzen renommierter Architekten auf, davon allein in Deutschland 42 Projekte. Gesucht werden kann auf Basis zahlreicher Kriterien.
    23 | 09 | 16
    „Bus des Jahres“ punktet mit Handläufen aus antimikrobiellem Kupfer
    Gesundheitswesen
    antimikrobiell
    Seit 1989 werden auf der IAA für Nutzfahrzeuge auch die besten Busse ausgezeichnet. Mit dem Solarais Urbino wurde in diesem Jahr nicht nur das erste batteriebetriebene Fahrzeug ausgezeichnet, sondern auch der weltweit erste Bus, dessen Haltegriffe aus antimikrobiellem Kupfer hergestellt worden sind.
    11 | 08 | 16
    Innovationspreis Kupfer ausgeschrieben/ Bewerbungsschluss am 30. September 2016
    Industrielle Anwendungen
    Wissenschaft, Wettbewerb
    Mit 2.500 Euro ist der Innovationspreis des Deutschen Kupferinstituts ausgeschrieben, der alljährlich im Rahmen des werkstofftechnisch ausgerichteten Kupfer-Symposiums vergeben wird. Beim Förderpreis des Deutschen Kupferinstituts handelt es sich um einen interdisziplinären Wettbewerb. Teilnahmeberechtigt sind entsprechend alle Studenten, Doktoranden und wissenschaftliche Mitarbeiter aus den Fachbereichen der Ingenieur- und Naturwissenschaft aus Forschungsinstituten und dem industriellen Umfeld, die sich mit innovativen Entwicklungen zu Kupferwerkstoffen beschäftigen.
    21 | 06 | 16
    Kupfer-Werkstofftagung rund um Forschung, Innovationen und Trends
    Industrielle Anwendungen
    research, Technik, Beleuchtung, Industrie, Ingenieur, Legierungen, Anwendungen
    In diesem Jahr veranstaltet das Deutsche Kupferinstitut zusammen mit dem Institut für Angewandte Materialien am Karlsruher Institut für Technologie KIT seine alljährliche Werkstofftagung. Am 16. und 17. November stehen deshalb neben den traditionellen werkstoffwissenschaftlichen Themen der Tagung natürlich auch Exkursionen zu Instituten des KIT auf dem nun veröffentlichten Programm.
    14 | 06 | 16
    Erste Studie zur Interaktion von Kupferlegierungen und Desinfektionsmitteln
    Gesundheitswesen
    antimikrobiell
    Dass die Nutzung antimikrobieller Kupferlegierungen unter dem Einfluss etablierter Desinfektionsmaßnahmen einen nutzbringenden Beitrag im Sinne des Patientenschutzes leisten kann, wurde jetzt erstmals in einem aktuellen Forschungsprojekt des Deutschen Kupferinstituts Berufsverband e.V. in Kooperation mit der Hochschule Ostwestfalen-Lippe und dem Desinfektionsmittel-Hersteller Schülke & Mayr GmbH untersucht.
    23 | 05 | 16
    EU-Kommission setzt Fokus auf Produkte und Materialien in Kontakt mit Trinkwasser
    Product, Rohrinstallation
    Regulator, Produkte, Hersteller, EU, Trinkwasser
    Rund 150 Teilnehmer aus der Industrie und dem regulatorischen Umfeld informierten sich auf Einladung europäischer Spitzenverbände bei einer Update-Veranstaltung in Brüssel über den Fortgang der europäischen Aktivitäten zur Umsetzung des Artikel 10 der Trinkwasser-Richtlinie. Seit Jahren wird auf europäischer Ebene dafür gekämpft, ein einheitliches europäisches System zu schaffen, das den Gesundheitsschutz der Verbraucher durch die Entwicklung eines vereinheitlichten Prüf- und Zulassungsverfahrens für Materialien und Produkte, die in Kontakt mit Trinkwasser kommen, garantiert und den entsprechenden Marktzugang regelt. Inzwischen sind erste Fortschritte auf EU-Ebene erkennbar.
    25 | 04 | 16
    Im Klinikalltag angekommen? Antimikrobielle Konstruktionswerkstoffe auf Basis massiven Kupfers
    Gesundheitswesen
    krankenhausbürtige Infektionen, Gesundheit, schädliche Keime, klinischer Versuch, antimikrobiell
    Nosokomiale Infektionen zu vermeiden sollte eines der wichtigsten Hygieneziele im Krankenhaus sein. Welchen Beitrag hierzu antimikrobielle Kupferbauteile leisten können, stellten Vertreter aus Wissenschaft und Klinik in einem Workshop beim 13. Kongress für Krankenhaushygiene der DGKH vor. Unter dem Vorsitz von Dr.-Ing. Anton Klassert, Deutsches Kupferinstitut Berufsverband e.V., gaben die Experten Einblick, welche Chancen der Werkstoff bietet, die Übertragung von Pathogenen auf Kontaktflächen durch den Einsatz von Kupferbauteilen zu minimieren.
    08 | 04 | 16
    Verbraucherschutz optimieren: Hohe Trinkwasserqualität muss europaweit gewährleistet sein
    Rohrinstallation, Gesundheitswesen, Product
    EU, Hersteller, Legierungen, Regulator, Rohr, Trinkwasser
    Auf Einladung des Deutschen Kupferinstituts, das sich seit Jahren auf europäischer Ebene im Auftrag der europäischen Kupfer-Halbzeugindustrie um den Bereich „Trinkwasser“ kümmert, diskutierten nun Vertreter des Umweltbundesamtes und des Technologiezentrums Wasser, welche Schritte unternommen werden müssen, um Trinkwasser auch weiterhin optimal zum Wohle des Verbrauchers zu schützen.
    29 | 03 | 16
    Deutsches Kupferinstitut stellt neueste Forschungsergebnisse beim 13. Kongress für Krankenhaushygiene der DGKH vor
    Gesundheitswesen
    Gesundheit, schädliche Keime, Kontaktfläche, antimikrobiell
    Massive metallische Kupferflächen besitzen eine dauerhaft antimikrobielle Wirksamkeit gegen eine Vielzahl gramnegativer und -positiver Bakterien sowie gegen Viren. Dass auch Mikroorganismen mit hohem infektiösem Risikopotential effektiv abgetötet werden können, geht aus einer aktuell am Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr durchgeführten Dissertation hervor.
    14 | 03 | 16
    Kupferseminare starten im April
    Industrielle Anwendungen
    Technik
    Gleich zwei Seminare bietet das Deutsche Kupferinstitut im April an: „Wärmebehandlung von Kupferwerkstoffen“ und „Kupfer-Basiswissen kompakt für Einkauf und Vertrieb“. Beide Fortbildungsveranstaltungen vermitteln auf anschauliche und anwendungsorientierte Weise grundlegendes Wissen zu Kupfer.
    14 | 03 | 16
    Update-Event: System zur Überprüfung von Materialien und Produkten in Kontakt mit Trinkwasser nötig
    Industrielle Anwendungen, Rohrinstallation, Product
    Trinkwasser, Industrie, Gesundheit, Hersteller, EU, Umwelt
    Sowohl während der letzten zwei Jahrzehnte als auch im laufenden Prozess der Bewertung der Trinkwasserrichtlinie stand die Qualitätssicherung der im Trinkwasserbereich eingesetzten Produkte und Materialien immer wieder im Fokus, da diese eng mit dem Gesundheitsschutz der Verbraucher verbunden ist. Bereits 2015 haben sich die betroffene Industrie und Regulatoren bei einer Veranstaltung der Verbände EurEau, European Copper Institute, Plastics Europe sowie Aqua Europa für eine einheitliche europäische Umsetzung des Artikel 10 der Trinkwasserdirektive aus dem Jahre 1998 ausgesprochen. Am 12. Mai dieses Jahres werden in einer Folgeveranstaltung in Brüssel nun neben einer neuen Studie des Generaldirektorats „Umwelt“ der Europäischen Kommission auch der aktuelle Stand der verschiedenen Initiativen zur Durchsetzung einer europäischen Lösung vorgestellt.
    02 | 03 | 16
    Erster Kongress für effiziente elektrische Antriebe in Braunschweig: Beste „Energiequelle“ bleibt das Energiesparen
    Elektrotechnik
    Effizienz, elektrische Anlage, Energieeffizienz, kostengünstig, Transformator
    Rund 70 Fachleute aus Industrie und Forschung informierten sich jetzt auf einer Veranstaltung der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) und des Deutschen Kupferinstituts über die Möglichkeiten, elektrische Antriebe kosteneffektiv und umweltbewusst einzusetzen und zu nutzen.
PAGE 1 / 7
Wenn Sie diese Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Falls Sie dazu mehr erfahren möchten, informieren Sie sich hier. Akzeptieren