Downloadcenter

Das Deutsche Kupferinstitut bietet eine Vielzahl von Materialien an, die Sie zum größtenteils kostenlos downloaden oder bestellen können. Suchen Sie hier nach Ihrem Thema!

    Hygienestandards erweitern!
    Gesundheitswesen
    antimikrobiell, schädliche Keime, Gesundheit, krankenhausbürtige Infektionen, Krankenhaus, Hygiene
    Eine Broschüre zur antimikrobiellen Wirksamkeit von Kupfer als Beitrag zur Infektionsprävention. Kupferoberflächen erhöhen die Patientensicherheit, denn die antimikrobielle Wirksamkeit gegenüber Bakterien und Viren kann die Prävention von Kontaktinfektionen nachhaltig unterstützen. Nach Angaben der World Health Organization erkrankt jeder 14. Patient in einem europäischen Krankenhaus an einer Infektion – das sind vier Millionen Menschen pro Jahr. Knapp 40.000 Patienten versterben an diesen Infektionen, weitere 110.000 Todesfälle treten durch Folgeerkrankungen auf. Die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) geht in ihrer Stellungnahme zu Prävalenz, Letalität und Präventionspotential nosokomialer Infektionen in Deutschland 2013 sogar von ca. 1 Mio. Erkrankungen pro Jahr allein in der Bundesrepublik aus, was einer Rate von ca. 5,5 % entspricht. Insbesondere die Zunahme antibiotika-resistenter Keime fordert die Erweiterung derzeitiger Hygienestandards. Ein multidimensionaler Ansatz im Hygienekonzept kann hierzu einen wichtigen Lösungsschritt bieten.
    Legionellenprophylaxe
    € 0,00
    Rohrinstallation
    Regeln, Installationstechnik, Rohrleitungen, Installation, Hygiene, Gesundheit
    Aktualisierter Sonderdruck.Tipps für Planer. Nicht zuletzt durch Berichte in den Medien über zeitweilige Schließungen öffentlicher Gebäude wegen Erkrankungen und Todesfällen durch Legionellen sind diese Krankheitserreger erneut in den Fokus des öffentlichen Interesses gerückt. Die Eigentümer bzw. Betreiber haben aufgrund der aktuellen Trinkwasserverordnung zusätzliche Untersuchungspflichten wahrzunehmen, gerade auch bei vermieteten Gebäuden. Für den Planer ergeben sich dadurch neue Herausforderungen, aber auch Chancen für eine höhere Wertschöpfung.
Wenn Sie diese Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Falls Sie dazu mehr erfahren möchten, informieren Sie sich hier. Akzeptieren