Industrielle Anwendungen

Kupfer ist in reiner oder legierter Form ein gleichermaßen alltäglicher Werkstoff wie auch High-Tech-Träger. Dank seiner Vielseitigkeit werden Kupfer und seine Legierungen in nahezu allen Bereichen des täglichen Lebens verwendet.

Maßgeschneidert für alle Einsatzbereiche

Kupfer und Kupferlegierungen können auf sehr verschiedene Art und Weise verarbeitet werden, denn bei Kupfer erreicht man eine weitreichende Variation der mechanischen und physikalischen Eigenschaften durch Modifikation der Legierungsbestandteile. Kupfer und Kupferlegierungen lassen sich gut schmelzen und gießen, sowohl bei Raumtemperatur als auch bei hohen Temperaturen hervorragend umformen, sie können geglüht, weich- und hartgelötet, aber auch geschweißt werden. Aufgrund dessen lassen sich Kupfer und seine Legierungen in vielen Anwendungsgebieten in unterschiedlichsten Formen verarbeiten.

Die wichtigsten Ver- und Bearbeitungstechniken von Kupferwerkstoffen sind: 

  • Gießen
  • Umformen
  • Spanabhebende Bearbeitung
  • Schweißen
  • Löten 
  • Glühen
  • Färben
  • Beschichten
Erfahren Sie mehr darüber, welche Vorteile Kupferwerkstoffe in industriellen Anwendungen bieten und lesen Sie zahlreiche Beispiele in der untenstehenden Broschüre, die Sie übrigens auch hier downloaden können.
Kupfersorten und ihre Einsatzbereiche. Zum Vergrößern bitte anklicken.
  • Werkstoffe, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Kontakt zu kommen Kupferwerkstoffe finden ihren Einsatz auch in Anwendungen, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen. Definitionen, allgemeine Anforderungen und Kennzeichnungspflichten für Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen, sind im Lebensmittelrecht weitgehend harmonisiert. Sie sind formuliert in der „Verordnung (EG) 1935/2004 des Europäischen Parlamentes und des Rates vom 27. Oktober 2004 über Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen.“
  • Bismut als Bleiersatz Seit einiger Zeit gibt es aufgrund der toxikologischen Einstufung von Blei gesetzliche Regelungen zur Begrenzung der Bleigehalte in allen Metallen, so auch in Kupferlegierungen. Verschiedentlich werden auch Lösungen propagiert, die Bismut als Ersatz für Blei einsetzen. Aufgrund wesentlicher technologischer Nachteile und einer starken Beeinträchtigung der Metallrecyclingkreisläufe ist Bismut allerdings äußerst kritisch und hat sich als potenzielle Ersatzlösung für Blei in Europa nicht etabliert.
  • Kupfer die beste Wahl Kupfer gehört zu den weitverbreitetsten Materialien in unserem alltäglichen Umfeld. Es ist aber auch von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung von neuen Technologien, die ihr volles Potenzial erst weit im 21. Jahrhundert ausschöpfen werden. Lesen Sie in diesem Factsheet, welche Vorteile Kupfer bietet.
Veranstaltungen und Weiterbildungsangebote
05 | 2018
MON DIE MIT DON FRE SAM SON
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
  • 20 | 11
    21 | 11
    15. Kupfer-Symposium in Bochum am 20./21.11.2018 Am 20. und 21.11.2018 veranstaltet das Deutsche Kupferinstitut als anerkanntes technologisches Kompetenzzentrum für Kupfer und als der Branchenverband der deutschen Kupferindustrie sowie internationaler Netzwerkpartner von Industrie und Wissenschaft zusammen mit der Ruhr-Universität Bochum, Institut für Werkstoffe, seine diesjährige Werkstofftagung in Bochum.
Wenn Sie diese Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Falls Sie dazu mehr erfahren möchten, informieren Sie sich hier. Akzeptieren