About Us

Copper AllianceTM

Das globale Netzwerk der Copper Alliance umfasst 25 Kupferinstitute. Allen gemeinsam ist das Engagement für Kupfer und Kupferprodukte, eine enge Zusammenarbeit mit den Mitglieder und das Ziel, die globalen Märkte für Kupfer zu festigen.

Europa

European Copper Institute
Avenue de Tervueren 168 b10
B-1150 Brussels
Belgium
Tel: +32 (0)2 777 70 70
E-mail: eci@copperalliance.eu

Großbritannien

Angela Vessey
Copper Development Association
5 Grovelands Business Centre
Boundary Way
Hemel Hempstead
Hertfordshire
United Kingdom
Tel:  +44 1442 275 705 
Fax: +44 1442 275 716
info@copperalliance.org.uk 

 

France

Olivier Tissot
L'Institut Européen du Cuivre
17 Rue Hamelin
75016 Paris
France
Tel:  +33 (1) 4225 2567
Fax: +33 (1) 4953 0382
olivier.tissot@copperalliance.fr

Deutschland

Dr. Anton Klassert
Deutsches Kupferinstitut Berufsverband e.V.
Am Bonneshof 5
540474 Düsseldorf
Germany
Tel:   +49 (211) 4796-313
Fax:  +49  (211) 4796 310
anton.klassert@copperalliance.de

 

Griechenland

Nikolaos Vergopoulos
Hellenic Copper Development Institute
252 Piraeus Str
177 78 Tavros
Athens
Greece
Tel:  +30 (210) 4898 296
Fax: +30 (210) 4898 311
nick.vergopolous@copperalliance.gr 

Ungarn

Robert Pinter
Europai Rez Intezet
1053 Budapest
Kepiro u. 9
Hungary
Tel:  +36 (1) 266 4810
Fax: +36 (1) 266 4804
robert.pinter@copperalliance.hu
 

Italien

Vincenzo Loconsolo
Istituto Italiano del Rame
Via dei Missaglia 97 Building A1
20142 Milano
Italy
Tel:  +39 (2) 8930 1330
Fax: +39 (2) 8930 1513
vincenzo.loconsolo@copperalliance.it

Polen

Michal Ramczykowski 
Europejski Instytut Miedzi z o o
ul. Sw. Mikolaja 8-11 
50-125 Wroclaw 
Poland 
Tel:  +48 71 781 2502 
Fax: +48 71 781 2504
michal.ramczykowski@copperalliance.pl 


Scandinavia

Pia Voutilainen
Scandinavian Copper Development Association
Vaisalantie 2
02130 Espoo
Finland 
Tel:  +358 40 59 00 494 
Fax: +358 9 412 3022
pia.voutilainen@copperalliance.se
   

 

   

Kupferinstitute weltweit

Erfahren Sie mehr über die Regionalbüros in Europa, Afrika, Asien, Lateinamerika und Nordamerika

Was ist die Copper Alliance?

Globale Fragen wie Energie, Klimawandel und Gesundheit werden immer dringender und  Kupfer spielt eine wichtige Rolle in fast allen Branchen. Die International Copper Association, Ltd (ICA), deren 43 Mitglieder und eine Allianz von nationalen und regionalen Verbände  kümmern sich zusammen mit rund 500 aktuellen Programmpartnern auf der ganzen Welt darum, neue Märkte für Kupferanwendungen zu entwickeln und Einsatzbereiche zu festigen., um damit ihren Beitrag zu einer höheren Lebensqualität zu leisten. The Copper Alliance ™ Marke repräsentiert ein Netzwerk von regionalen Kupfer-Zentren und ihre branchenführenden Mitglieder, angeführt von ICA. ICA und die Copper Alliance ™ sind verantwortlich für die Führung, Politik und Strategie sowie für die Finanzierung internationaler Initiativen und Maßnahmen. Mit Hauptsitz in New York, unterhält die Organisation Büros in vier Regionen: Asien, Europa und Afrika, Lateinamerika und Nordamerika. Copper Alliance-Programme und -Initiativen werden in mehr als 60 Ländern über eigene Niederlassungen und 26 Kupfer-Zentren durchgeführt

Die Copper Alliance hat sich folgende Schwerpunkte gesetzt: 

  • Die Positionierung von Kupfer und der damit verbundenen Industrie als nachhaltigen Werkstoff bzw. nachhaltige Branche
  • Die Bewahrung und Förderung des weltweiten Marktzugangs für Kupferprodukte
  • Die Förderung von Forschung und Entwicklung in den Bereichen Gesundheit, Umwelt und Nachhaltigkeit sowie eine enge Zusammenarbeit mit Regulatoren
  • Die Steigerung der Bekanntheit der gesellschaftlichen Vorteile, die durch den Einsatz von Kupferwerkstoffen möglich werden. Dazu zählen u.a. die Bereiche Energieeffizienz, erneuerbare Energien, Gesundheit, Nahrungsmittel und Umwelt.

Dazu fokussiert sich die Copper Alliance auf folgende Kernkompetenzen, die sich in weltweiten Projekten widerspiegeln: 

  • Nachhaltige Energie
  • Bau und Konstruktion
  • Antimikrobielle Kupferlegierungen
  • Gesundheit, Umwelt und nachhaltige Entwicklung
  • Technologieentwicklung und –transfer
  • Kommunikation und Marketing
Wenn Sie diese Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Falls Sie dazu mehr erfahren möchten, informieren Sie sich hier. Akzeptieren