Preisgekrönte Architektur

European Copper in Architecture Awards 18 - 2017

Aktuelles
  • 18 | 12 Neuigkeiten Neues Modell bildet Kupferlebenszyklen in der EU ab Die Nachfrage nach Kupfer steigt weltweit, weshalb Fragen zur Verfügbarkeit und zum Recycling immer dringender werden. Mit einem Modell, das detaillierte Aussagen zum Kupferumlauf in der EU sowie zur Kupfernutzung und -recycling ermöglicht, liefert das Fraunhofer ISI einen wichtigen Beitrag zur Erfassung der Kupferströme in Europa. Das Wissen darüber ist nicht nur für die kupferverarbeitende Industrie von Bedeutung, sondern stellt auch eine wichtige Grundlage für die künftige Ausgestaltung einer nachhaltigen Industrie- und Rohstoffpolitik dar.
  • 07 | 12 Neuigkeiten Seminarangebot 2018 ist online Auch in 2018 bietet das Kupferinstitut eine Vielzahl von technischen Seminaren an: Angefangen bei den Grundlagenwissen über Kupferwerkstoffe bis hin zu Themen wie Fügen, Umformen und Wärmebehandlung oder elektrische Kontakte findet sich ein weites Spektrum an Fortbildungsveranstaltungen im Portfolio des kommenden Jahres
  • 19 | 10 Neue Publikationen Werkstoffe, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Kontakt zu kommen Kupferwerkstoffe finden ihren Einsatz auch in Anwendungen, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen. Definitionen, allgemeine Anforderungen und Kennzeichnungspflichten für Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen, sind im Lebensmittelrecht weitgehend harmonisiert. Sie sind formuliert in der „Verordnung (EG) 1935/2004 des Europäischen Parlamentes und des Rates vom 27. Oktober 2004 über Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen.“
Presseinformationen
  • 17 | 01 Vorstandsvorsitz und Geschäftsführung: Führungspositionen beim Kupferinstitut neu besetzt An der Spitze des Berufsverbandes der deutschen Kupferindustrie hat es zu Beginn des Januar 2018 zwei Personalwechsel gegeben: Neu besetzt wurde nicht nur das Amt des Vorstandsvorsitzenden, in dem Dr. Jens Jacobsen von der Aurubis AG Werner T. Traa von der Wieland Werke AG ablöst, welcher den Vorsitz seit 2015 innehatte. Gleichzeitig folgt Michael Sander als Geschäftsführer Dr. Anton Klassert, der das Institut altersbedingt nach 15 Jahren in den Ruhestand verlässt.
  • 10 | 01 Weiterbildungsmöglichkeiten für Kupferverarbeiter Auch in diesem Jahr bietet das Deutsche Kupferinstitut wieder zahleiche Weiterbildungsseminare an, die sich mit Kupfer und Kupferlegierungen beschäftigen. Die ein- und zweitägigen Veranstaltungen vermitteln neben Grundlagenwissen auch tiefere Einblicke in technische Vorgänge rund um Verarbeitung und Behandlung von Kupferwerkstoffen. Die Seminarreihe startet am 7. Februar mit dem Thema „Kupfer für Kaufleute“ und schließt im Dezember mit „Wärmebehandlung von Kupferwerkstoffen“.
  • 27 | 11 Kupfer-Symposium 2018: Werkstofftagung mit vielen Highlights Mehr als 100 Teilnehmer informierten sich auf dem diesjährigen Kupfer-Symposium über neue Entwicklungen, Trends und Forschungsergebnisse rund um Kupfer und seine Legierungen. Zusammen mit der Hochschule Esslingen veranstaltete das Deutsche Kupferinstitut Anfang November wieder seine alljährliche Werkstofftagung, mittlerweile die bedeutendste deutschsprachige Veranstaltung für einen professionellen Erfahrungsaustausch zwischen Industrie und Hochschul-Forschung zu Kupferwerkstoffen.

Willkommen in der Welt des Kupfers

Kupfer ist seit mehr als zehntausend Jahren in Gebrauch und hat die technische Entwicklung während dieser Zeit maßgeblich geprägt. Es ist aber auch von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung von Technologien, die ihr volles Potenzial erst weit im 21. Jahrhundert ausschöpfen werden.  Kupfer gehört heute zum Alltag wie die Luft zum Atmen. Ohne Kupfer kein Licht, kein Telefon, kein Auto oder kein Computer... . Die Einsatzmöglichkeiten von Kupfer sind unendlich. 
Dies verdankt der Werkstoff vor allem seinen außergewöhnlichen Materialeigenschaften. Denn Kupfer hat eine hervorragende Wärme- und elektrische Leitfähigkeit und ist sehr beständig. Kupfer ist ein relativ weiches und dehnbares, aber auch widerstandsfähiges Metall, das sich gut verarbeiten und formen lässt. Und vor allen Dingen ist es zu fast 100 Prozent recycelbar.







Wenn Sie diese Seite weiter verwenden, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Falls Sie dazu mehr erfahren möchten, informieren Sie sich hier. Akzeptieren